Akademische Gottesdienste

 

Während der Vorlesungszeit gestaltet die Theologische Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität einmal im Monat den sonntäglichen Abendmahlsgottesdienst um 10 Uhr. Diese Akademischen Gottesdienste stellen neben den regelmäßigen Andachten eine Konstante im geistlichen Leben der Fakultät dar und werden von ProfessorInnen, MitarbeiterInnen und Studierenden gleichermaßen getragen.

 

Thema der Akademischen Gottesdienste im Sommersemester 2018: Krieg und Frieden

 

Im Jahr 2018 blicken wir zurück auf ein „Jahrhundert der Kriege und Bürgerkriege“, auf Friedlosigkeit und Unfrieden, doch ebenso auf das Entstehen der Friedensbewegung mit ihrem biblischen Motto „Schwerter zu Pflugscharen“.
Dies sind Gründe genug, in den akademischen Gottesdiensten des Sommersemesters über Krieg und Frieden nachzudenken, und über die Aussagen der Bibel, die sich zu beidem reichlich finden. Kann das Christentum mit seiner nicht nur friedvollen Geschichte auf der Grundlage der biblischen Schriften einen Beitrag zum Frieden leisten? Wie ist es bestellt um unser eigenes Bemühen um Frieden in den verschiedenen Hinsichten, die der Kirchenvater Augustin im 4. Jahrhundert anmahnte: Frieden mit Gott, Frieden untereinander, Frieden mit uns selbst?

Prof. Dr. Corinna Dahlgrün

Termine:

Dienstag, 10. 4., 19:30 Uhr: Ökumenischer Semesteranfangsgottesdienst

"...nicht durch Heer oder Kraft" (Sacharja 4,6)

Predigt: Prof. Dr. Manuel Vogel

Sonntag, 6. 5., 10:00 Uhr:

"Nicht Frieden, sondern Schwert?" (Matthäus 10,34-36)

Predigt: Prof. Dr. Corinna Dahlgrün

Sonntag, 3. 6., 10:00 Uhr:

"Selig sind, die Frieden stiften"

Predigt: Prof. Dr. Michael Wermke

Freitag, 29. 6., 17:00 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst zum Schillertag

"Vom Küssen und Streiten: Frieden und Gerechtigkeit" (Psalm 85)

Predigt: Prof. Dr. Klaus Dicke

Sonntag, 1. 7., 10:00 Uhr:

"Die Frösche" (Exodus 7,26 - 8,11)

Predigt: Prof. Dr. Karl-Wilhelm Niebuhr


Im Anschluss an die Sonntagsgottesdienste besteht im Rahmen des Kirchcafés die Möglichkeit zu Austausch und Diskussion. Zu allen Gottesdiensten ist die uni­versitäre wie außeruniversitäre Öffentlichkeit herzlich eingeladen.