Herzlich willkommen

auf den Internetseiten
der Stadtkirche St. Michael in Jena!
 

 

Wegen der Corona-Pandemie bleibt die Stadtkirche zur Zeit geschlossen.

 

Keine öffentlichen Gottesdienste mehr - sonntags Übertragung aus der Stadtkirche mit Jena TV.
In den Kirchen des Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreises Jena werden bis zum 19. April 2020 keine öffentlichen Gottesdienste mehr gefeiert. Dies beinhaltet Sonntagsgottesdienste wie auch Tauf- und Traugottesdienste.

Es besteht nun die Möglichkeit, über den lokalen Fernsehsender JenaTV sonntags um 10 Uhr am Bildschirm einen Gottesdienst mitzufeiern, der in der Stadtkirche St. Michael aufgenommen wurde. Auf diesem Wege wird Gottes Wort unter uns weiter verkündigt, Gemeinschaft spürbar und zur Solidarität ermutigt. Als Radiosendung ist der Empfang um 12 Uhr auf dem Offenen Kanal Jena (OKJ, auf UKW 103,4 MHz) möglich.
Die bisher gesendeten Gottesdienste können im Internet aufgerufen werden:

Sonntag Lätare [22. März]

Sonntag Judika [29. März]

Die nächsten Gottesdiensttermine finden Sie [hier].

 

Tägliche Videobotschaften auf der Internetseite des Kirchenkreises  [hier]

• Wort zum Tag: Mitarbeitende des Kirchenkreises sprechen Ihnen in den kommenden Wochen täglich eine kleine Botschaft, einen Anstoß, ein Mutwort zu - als Video und als lesbarer Text zum Nachhören, Nachdenken, Aufstehen:

[30.3.]  [31.3.]  [1.4.]  [2.4.]  [3.4.]  [4.4.]

• Orgelklänge: KMD Martin Meier spielt Orgelmusik und (zum Hören oder auch Mitsingen) ein Gesangbuchlied:

[30.3.]  [31.3.]  [1.4.]  [2.4.]  [3.4.]  [4.4.]

 

Mittagsgebet aus der Stadtkirche

Die Stadtkirche ist geschlossen. So können sich hier auch keine Menschen zum Mittagsgebet treffen, wie es sonst montags bis samstags möglich ist.

Sie sind aber eingeladen, über das Internet teilzunehmen und mitzubeten:

Das Mittagsgebet am 25. März finden Sie [hier].

Gebetsanliegen können Sie Pastorin Spehr übermitteln (e-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), sie werden in das nächste Mittagsgebet aufgenommen.

 

Für Kinder: Die Sonntagsretter
Normalerweise findet in unseren Innenstadtsprengeln ein buntes Programm für die Kinder statt. Momentan fällt alles aus: Kindergottesdienst, Christenlehre, Kinderkirche, Spurensuche usw.
Deswegen machen sich Lukas Gräfe und Pastorin Nina Spehr auf, den Sonntag zu retten und wenigstens über den Bildschirm die Kirche zu den Kindern zu bringen.
Am Sonntag, dem 29.03.20, ist direkt im Anschluss an den Gottesdienst aus der Stadtkirche auf Jena TV Premiere für „Die Sonntagsretter“. Schaltet unbedingt ein, denn euch erwartet ein buntes Programm: Ein Tüftler, der den Kindern eine Aufgabe für die Woche gibt, ein Vogel, der sich für einen Engel hält und lustige Songs darüber, warum es besser ist, Dinge gemeinsam zu tun.

 

 

 


 

Weitere Hinweise und Mitteilungen finden Sie unter "Aktuelles / Nachrichten".

 


 

Pfarramts-Team:

 

Pfarrer Johannes Bilz

Philosophenweg 1, 07743 Jena

Telefon: (0 36 41) 2 71 20 13

Mobiltelefon: (01 60) 8 16 76 21 

E-Mail: bilz[at]stadtkirche-jena.de

 

Pastorin Nina Spehr
Tel: (0 36 41) 9 27 92 18

E-Mail: nina.spehr[at]kirchenkreis-jena.de

 

 

Weitere Kontakte:

 

Gemeindeleitung:

Mitglieder der Gemeindeleitung mit Kontaktdaten siehe [hier].

 

Kirchenmusiker:

KMD Martin Meier, Tel. (0 36 41) 52 47 06,

E-Mail: martin.meier[at]ekmd.de

 

Seniorenarbeit:

Ulrike Haubold, Tel. (0 36 41) 82 12 58

 

Kirchen- und Turmführungen:

Katharina Elsäßer

E-Mail: elsaesser[at]stadtkirche-jena.de

 

Gemeindebüro:

August-Bebel-Str. 17, 07743 Jena
(Eingang Wilhelm-Külz-Straße)
Tel. (0 36 41) 47 166 47
E-Mail: gemeindebuero[at]stadtkirche-jena.de

 

Öffnungszeiten des Büros:
mittwochs    11 - 14 Uhr      (Frau Drafehn)

donnerstags 15 - 16:30 Uhr (Pfarrer Bilz/Pastorin Spehr)
freitags        14 - 17 Uhr      (Frau Drafehn)

 

 

 

Herrnhuter Losungen

Tageslosung vom Samstag, 04. April 2020
Warum sollen die Heiden sagen: Wo ist denn ihr Gott? Unser Gott ist im Himmel; er kann schaffen, was er will.
Gottes unsichtbares Wesen – das ist seine ewige Kraft und Gottheit – wird seit der Schöpfung der Welt, wenn man es wahrnimmt, ersehen an seinen Werken.