Erster Platz: "Die Sonntagsretter"

 
"Fängt der Montag wieder an,

merk ich, die Woche ist nicht lang,

öde, müde, langweilig,

bis zum Sonntag zieht es sich,

doch Sonntag ist die Spitze, das sind sie wieder da,

Lukas, Nina und Freunde, die Sonntagsretter."

Zu zehn Folgen im Frühjahr und einem Special zur Weihnachtszeit 2020 ertönte dieser Sonntagsretterjingle und lockte die jungen Zuschauer - und nicht nur die - sonntags vor den Bildschirm. Entwickelt wurde das Format, das Fans in allen Altersklassen und sogar in Brasilien, der Schweiz und Australien fand, um die Kindergottesdienste, die nicht mehr in den Sprengeln stattfinden durften, in die Wohnzimmer zu bringen. Mit viel Augenzwinkern wurden die Sorgen der Lockdownzeit aufgenommen, traten Omen und Engelbert als Puppen auf, geschah manches Missgeschick, gab es immer eine Bastelaufgabe - vorgestellt von Lukas dem Tüftler - und war viel von Glauben und einer fröhlichen Kirche zu erleben.

 

Das war es der Jury der Sparkassenstiftung Jena-Saale-Holzland wert, den 1. Platz des Stiftungspreises für innovative Gemeindearbeit, dotiert mit 1.000 Euro, am 14. Juli 2021 in der Friedenskirche an die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Jena für die Kinder-Fernsehserie „Die Sonntagsretter – Lukas, Nina und Freunde“ zu vergeben. Produziert wurde das ausgezeichnete Format von JenaTV.

 

Ein Bericht über die Preisverleihung ist in der Mediathek von JenaTV zu sehen.

 

 

Die Preisträger (v.l.n.r.): Lukas Kleinwächter, Nina Spehr, Lukas Gräfe, Johannes Bilz

 

 

Tapetenwechsel - Evangelische Freizeithäuser laden zum Urlaub ein


Finanzieller Zuschuss für Familien über Corona-Sonderprogramm möglich

 

Unter dem Motto „Tapetenwechel – Familienerholung in Thüringen“ bewirbt die Evangelische Arbeitsgemeinschaft Familie (eaf) freie Kapazitäten in den Evangelischen Familienferien- und Beherbergungsstätten. Zudem wird für das Corona-Sonderprogramm „Familienerholung 2021“ geworben, mit dem der Freistaat Thüringen Familien finanziell beim Urlaub in ausgewählten Einrichtungen unterstützt.

 

Informationen hierzu finden Sie [hier].

 

Angebot für Senioren während der Corona-Krise

 

Menschen, die in Quarantäne sind oder sich nicht nach draußen trauen, die niemanden haben, der für sie einkauft oder zur Apotheke geht, sowie einsame, ältere Leute können sich telefonisch bei der Kreisdiakoniestelle Jena melden. Wir wollen, dass in dieser Zeit niemand alleine bleibt. Rufen Sie an, wenn Sie konkrete Hilfe brauchen oder auch nur das Gespräch suchen. Wir sind Montag bis Samstag zwischen 8.00 und 17.00 Uhr für Sie erreichbar unter

(0 36 41) 44 37 09  oder (01 73) 5 72 85 82,

auch per e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Koordination dieses Angebotes liegt bei der Kreisdiakoniestelle Jena in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung, der Caritas und den Senioren-Begegnungsstätten.