Vorkonfirmanden- und Konfirmandenkurs -
Start im neuen Schuljahr

 

Neu: KonfiKurs Klasse 7:

Freitag, 8.10.2021, 16 Uhr

Gemeindehaus August-Bebel-Str. 17

- Bitte anmelden! -

 

Mittendrin: Konfikurs Klasse 8:

Sonnabend, 2.10.2021

Konfis on tour - Paddeln auf der Saale

 

Zielgerade: KonfiKurs Klasse 9:

Freitag, 10.9.2021, 16 Uhr

Melanchthonhaus, Hornstr. 4

Konfifest im Garten

 

 

Weitere Informationen zu den Kursen

bei Pfarrer Bilz:

Telefon: (0 36 41) 2 71 20 13

Mobiltelefon: (01 60) 8 16 76 21 

E-Mail: johannes.bilz[at]kirchenkreis-jena.de

und

in den Kirchennachrichten der Innenstadtgemeinden.

 

Konfifahrt "Eisenach" vom 5. bis 7.4.2019 – Ein Bericht

 

Wie jedes Jahr hat sich eine Gruppe von Jugendlichen aus den Sprengeln Jena Nord, Stadtkirche, Vierzehnheiligen und der Friedenskirche zur Konfirmandenfreizeit auf den Weg gemacht. Achtzehn Konfirmanden*innen fuhren erwartungsvoll nach Eisenach in die Jugendbildungsstätte „Junker Jörg“. Das Thema „Glaubensbekenntnisse“ forderte zur Auseinandersetzung heraus. Das Ziel der Konfirmanden*innen war es, ein eigenes Bekenntnis für ihren Glauben zu finden. Die Gruppe wurde mithilfe von aktuellen Themen und Fragen aus dem Alltag der Welt, wie z.B.: Friday for Future, eine Jugenddemoaktion, die sich mit dem Klimawandel befasst, auf das Thema „Glaubensbekenntnisse“ eingestimmt. Als nächstes haben die Konfirmanden*innen Aufgaben in Bezug auf die Bekenntnisse zu Glauben, Gott und Kirche/Gemeinde aus der geschichtlichen Sicht der Christen erarbeitet. Hierbei entstanden ein kleines Video über eine urchristliche Gemeinde, ein Comic zu Luthers: "Hier stehe ich" und einem Standbild zur Synode der Bekennenden Kirche 1934. Natürlich wurde auch für das leibliche Wohl gesorgt. Da waren die Konfirmanden*innen besonders von Kartoffelspalten und gebackenem Camembert angetan.  Nicht nur das begeisterte die Jugendlichen, sondern auch die Ausstellung, sowie die Sonderausstellung im in Eisenach liegenden Lutherhaus. Im Mittelpunkt steht Luther als Auslöser und Reformer der Bekenntnisfrage und des Zwiespalts zwischen der katholischen und der evangelischen Kirche. Aber nicht nur mit Luther beschäftigten sich die Konfirmanden*innen, auch mit Cranach (Künstler) und Bach (Komponist), welche beide ihren Glauben mit einem eigenen Bekenntnis untermauerten. Nach dem Museumsbesuch hatten die Jugendlichen Freizeit, sowohl in der Innenstadt, als auch in der Unterkunft. Die Tagungseinrichtung „Junker Jörg“ hält dafür Tischtennis, Tischkicker und vieles mehr bereit. Auch ein kleiner, von den Teamern vorbereiten Spieleabend, zwischen Obstkorb und Rollenspiel gab es. Die Konfirmanden*innen stärkten während des Wochenendes ihr Miteinander und lernten über  Fragen von Leben und Glauben mehr nachzudenken. Abschließend hielten die Konfirmanden*innen fest: Glaube ist ein Geschenk.

 

Aufgeschrieben von Antonia R. und Christian K. ;o)